Kölner Karnevalsgesellschaft Mer Blieve Zesamme von 1937 e.V.

Schirmherrschaft über: De Pänz us dem ahle Kölle e.V.

„Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.“ (Charlie Chaplin)

Die „Kölner Karnevalsgesellschaft Mer Blieve Zesamme”
ist eine Familiengesellschaft von 1937.

Die Karnevalsgesellschaft stellt sich vor …

Herzlich willkommen

„Mer blieve zesamme“ sagten sich einige Senatoren und Mitglieder der Großen KKG und gründeten 1937 eigene Gesellschaft.

Von Anfang an wurde kräftig gefeiert, so dass sogar der Kölner Karnevalsklassiker „In der Kaygass Nummero Null“ der 3 Lachduuve 1938 seine Uraufführung in einer von der MBZ organisierten Veranstaltung hatte.

Die Gesellschaft wuchs und gedieh auch nach dem Krieg und stellte 1976 das Kölner Dreigestirn (Prinz: Hans-Lindemann, Bauer: Hans Burckhart, Jungfrau: Jan Uwe Disselbeck).

Seit Jahrzehnten zieht die MBZ jährlich mit Wagen und Fußgruppe im Kölner Rosenmontagszug mit und ist heute eine moderne Familiengesellschaft mit vielen Veranstaltungen für Jung und Alt im Karneval und über das Jahr – wie z.B. Spargelessen, Museumsbesuche, Kölsche Abende, Tennisturnier, Schnuppergolf, „Pänz op Jöck” etc.

Liebevoll schließen sie die „de Pänz us dem ahle Kölle – die Kölner Milljöh-Tanzgruppe – in ihren Reihen ein. Denn immer geht es auch um Zusammenhalt.

Der junge engagierte Vorstand mit seinem Präsidenten Dr. Veit Wasserfuhr steht für eine fröhliche Zukunft mit viel Freude am Karneval, an Köln und herzlicher Gemeinschaft denn:
Mer Blieve Zesamme

Besuche uns auf Facebook