Mer Blieve Zesamme von 1937 e.V.

Jubiläums-Mädchensitzung der K.K.G. MBZ
koelsche-fastelovend.de vom 11.01.2012

-akl- Am heutigen Mittwoch startete die Kölner K.G. „Mer blieve zesamme“ (kurz: MBZ) mit ihrer Mädchensitzung in die Feierlichkeiten anlässlich des 75jährigen Bestehens der Gesellschaft.

Vor ausverkauftem Haus feierten die Damen ausgelassen - kein Wunder, denn das Programm war ein absoluter Knaller. Und einen guten Zweck unterstützt man im Rahmen des Jubeljahres auch noch: Für den Verein „Kleine Hilfe Köln“ wurde gesammelt und der Vorstand wird diese Summe, die gestern Abend noch nicht feststand, dann noch aufstocken.

Mit der Kinder- und Jugendtanzgruppe „Pänz us dem ahle Kölle“ zog gleich zu Beginn mit dem Kölner Dreigestirn in den Saal ein. Jürgen Beckers als „Ne Hausmann“, Marita Köllner, Guido Cantz und Wicky Junggeburth begeisterten die Damen. Der in den letzten Tagen durch die Medien für seine angeblich altbackene Rede mehrfach gescholtene Willibert Pauels in der Type als „Ne bergische Jung“ konnte mit einer frisch aktualisierten Rede die Damen im Festsaal des Pullman Cologne Hotel durchaus zum Lachen bringen.

Auf die Tische und Bänke brachte dann die Kölner Band „Brings“ die jecken Weiber. Mit Marc Metzger als „Dä Blötschkopp“, den „Paveier“ und den „Räuber“ startete die K.K.G. MBZ erfolgreich in die Jubiläumssession.

Weiter gehts mit den Feierlichkeiten am kommenden Sonntag mit einer Jubiläumsmatinee und ein paar Tage später mit der Jubiläumssitzung im Congress-Saal der Koelnmesse.

Quelle und Foto: Andreas Klein / www.koelsche-fastelovend.de